Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Testspiel gegen Viktoria Anrath, 03.11.2018

Mit diesem Wochenende startet eine eigentlich zweiwöchtige spielfreie Zeit, geschuldet der Tatsache, dass immer mehr Teams aus unserer  Staffel 1 zurückziehen oder, wie unserer eigentlich heutiger Gegner, schon in die D-Jugend hochgegangen sind. Suboptimal, da man halt anstatt einer 12er Gruppe nun nur noch eine Achtergruppe hat, was folglich weniger Spiele und weniger Spielzeit für alle bedeutet. Diesbezüglich wird intern an einer Lösung gebastelt, die auch allen 17 Leuten zu Gute kommen wird. 

Eine kurzfristige Lösung sind natürlich Testspiele gegen ebenfalls spielfreie Mannschaften und so bot sich ein Testspiel gegen die E2 von Viktoria Anrath, immerhin Tabellenführer aus Staffel 6, dafür an. Diese Mannschaft nahm auch vor anderthalb Jahren an unserem eigens ausgerichteten Pfingsturnier teil. 

So agierten wir heute auch mit Spielern, die bisher in der Saison noch nicht so viel Spielzeit hatten. Wir spielten heute auf dem kleinen Rasen und übernahmen das Feld der E3, in der heute Sebastian und Finn ausgeholfen haben (die mit ihrem 9:2 Sieg den vierten Sieg in Folge feiern durften und sich Tabellenplatz 3 in ihrer Staffel ergattern konnten). 

Wir starteten nach dem obligatorischen Aufwärmprogramm wie folgt:

Wim - Florian S., Piet, Elias B. - Finn-Louis, Paul, Lina

Auf der Bank waren heute zunächst Julian und Vincenzo. 

Das Spiel war keine 30 Sekunden alt, da tankte sich die heutige Kapitänin Lina schön auf links durch. Ihr satter Schuss wurde vom Keeper noch pariert, aber Finn-Louis stand in typischer Gerd Müller Manier goldrichtig und verwertete den Rebound zum 1:0. Wer jetzt allerdings ein Schützenfest erwartete, hat sich getäuscht. Wir waren zwar gut im Spiel und hatten auch gute Aktionen durch Paul, der gute Doppelpässe spielte und auch einmal am Torwart scheiterte, aber die Viktoria kam zusehens auch besser ins Spiel. Einen guten Schuss des agielen 11ers der Gäste parierte Wim in seinem neuen (und sehr schönen) Torwarttrikot gekonnt zur Ecke. Aus dieser resultierte dann ein Konter unsererseits, den Lina leider am langen Pfosten vorbeisetzte. Anrath war weiter gut im Spiel, deren lange Bälle wurden aber durch den gut mitspielenden Wim aber rechtzeitig entschärft. Nach einer Ecke, die man nicht unbedingt verursachen musste, konnte Anrath zum 1:1 ausgleichen. Chancen gab es aber auf beiden Seiten, unter anderem scheiterte Finn-Louis frei vorm Torwart und einige Angriffe wurden am Ende zu kompiziert gespielt.

Mit einem Remis ging es in die Halbzeit. Nach dieser stellten wir etwas um und agierten in folgender Formation:

Wim - Vincenzo, Piet, Lina - Florian S., Paul, Julian

Früh konnten wir wieder in Führung gehen. Lina, nunmehr Linksverteidiger, scheiterte noch am Torwart, aber Julian verwertete den Abpraller zur erneuten Führung von Schwarz-gelb. Dieser schnürte nach gutem Zuspiel von Florian S. kurz darauf seinen Doppelpack, jedoch konnte Anrath nur eine Minute später eine Überzahlsituation gut ausspielen und wieder auf 3:2 verkürzen.

Kurz darauf konnte auch Florian S., jeweils durch gute Zuspiele von Julian und Lina zwei Tore erzielen mit dem 5:2 dann den Gästen so ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen. Julian erhöhte kurz darauf auf 6:2. Per Konter der Gäste fiel dann das 6:3. Da war die Abwehr teils ein wenig zu offensiv, aber dort spielten teils zu der Zeit auch Spieler, die seltenst in der Defensive agierten, aber dafür sind solch Spiele ja auch da; zum Testen.

Aber ab dem dritten Gegentor waren wir dann komplett am Drücker und das Spiel lief nur noch auf das Tor der Anrather. Elias (Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!) schoss mit links nach einer Paul-Ecke mit links knapp über das Gehäuse. Kurz darauf ließ der Eckenschütze selbst ein Pfund ab, welchen der Gästekeeper wirklich grandios entschärft hat. Paul konnte aber noch seine Bude erzielen und die war durchaus sehenswert: Per Volley nach einer Ecke erhöhte er auf 7:3. Es ging munter weiter, Lina und Vincenzo trafen in der Folgezeit zweimal nur den Pfosten. Finn-Louis, der sowohl in der zweiten Hälfte wieder Rechtsaußen und auch Mittelstürmer spielte, konnte nach Zuspiel von Florian auch doppelt netzen. Der Vorlagengeber traf kurz darauf selbst zum dritten Male und das letzte Tor und ein nachträglich Geburtstagsgeschenk konnte Elias per schönem Drehschuss ins kurze Eck erzielen. Die Freude war groß, traf er nach eigener Angabe überhaupt erst zum zweiten oder dritten Male überhaupt. Elias ich sag dir: Es waren definitiv mehr Tore in deiner Karriere als zwei oder drei! 

Am Ende ließen die Gäste zwar etwas nach, aber dennoch war der Gegner kein Sparringspartner, im Gegenteil. Unsere E2 damals noch als F-Jugend klar geschlagen und Tabellenführer in Staffel 6 wird man auch nicht einfach mal eben so. Alle Jungs (und Mädel ) haben heute einen wahrlich guten Auftritt hingelegt.

Nächste Woche Samstag wird zur selben Zeit an selber Stelle ebenso ein Testspiel gegen Viktoria Mennrath stattfinden. Wie erwähnt ein starker Auftritt aller neun Spieler heute! Glückwunsch!