Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Hallenturnier beim TuS St. Hubert, 13.01.2018

Nach drei Wochen Trainingspause wurde am 08.01. und 10.01.2018 erstmals wieder trainiert und am folgenden Wochenende, dem 13.01.2018 zum ersten Mal in diesem Jahr wieder gespielt. Ein Hallenturnier beim TuS St. Hubert stand an. 

Nach Erhalt der Turnierunterlagen musste man dann erstmal schlucken. Zum einen waren insgesamt für eine Halle 10 Teams eingeladen mit einer Spielzeit von nur acht Minuten. Hatte lange Wartezeiten und wenig Spielzeit zur Folge (die Jungs waren nach den Spielen dennoch alle halbtot), zum anderen hat man uns ein eine wirklich harte Gruppe gesetzt. So trafen wir auf die E1 von Thomasstadt Kempen in Staffel 2 auf dem vierten Platz lag, einen Platz vor dem FC St. Hubert, gegen die wir im ersten Testspiel der Saison in einem Testspiel ordentlich einen auf den Deckel bekommen haben. Des Weiteren die uns bekannten Jungs von Viktoria Anrath, dem TSV Meerbusch  und ATS Krefeld. Kurz vor Beginn wurde bekannt, dass der TSV Meerbusch von Bayer Uerdingen ersetzt wurde. Macht es nicht zwingend besser. 

Im Vorfeld wurde festgelegt für uns, dass wir bei der knappen Spielzeit auch nur zwei Auswechselspieler mitnehmen. 

Wir agierten heute, unter anderem aufgrund Rotation und auch Absagen mit folgenden acht Mann:  Maxi, Elias B., Valmir, Moise, Florian G., Sebastian, Florian S. und Wim. 

Im zweiten Turnierspiel hatten wir unserer erstes Spiel, und zwar gegen die E1 von Thomasstadt Kempen. Wir begannen hier wie folgt:

Wim - Moise, Sebastian, Elias - Florian G., Valmir

Wir begannen hier konzentiert und engagiert und hielten, wie in wirklich allen Partien, kämpferisch sehr gut dagegen. In  acht Minuten Spielzeit kann man nicht allzu viel schreiben, aber es war hier eine ausgeglichene Partie, in der wir dank dem Vorstoß und dem Treffer von Außenverteidiger  Moise mit 1:0 in Führung gehen konnten. Leider waren wir dann nach einer Ecke von rechts doch etwas zu passiv und Kempen konnte sodann ausgleichen. Quasi mit der Schlusssirene bot sich für ich glaube Moise noch die Chance aufs Siegtor, dessen Schuss ging aber leider über den Kasten. Schade, aber ein Remis gegen gute Kempener des Jahrgangs 2007 ist auch aller Ehren wert. 
Kämpferisch war es wie erwähnt sehr stark. So sagte Florian G. doch auch nach der längeren Pause von knapp 40 Minuten:  "Was, schon wieder spielen?" - und das immer noch mit leicht rotem Kopf. 

In jenem zweiten Spiel ging es gegen Viktoria Anrath. Mit dem Vorsatz es besser zu machen als im Testspiel draußen ging es wie folgt los:

Maxi - Florian G., Sebastian, Elias - Florian S., Valmir

Elias, der im Spiel zuvor gefühlt gegen die älteren Kempener eine Zweikampfquote von 110 % hatte, sollte sich bei Anrath, die ebenfalls wie wir im 3-2-System agierten, Rocco annehmen.
Leider machten wir hier leider einmal einen Fehler im Aufbauspiel, einen unnötigen Ballverlust und Anrath nutzte das nach knapp zwei gespielten Minuten durch deren Mittelfeldmotor Mathes, der im Turnier heute den zweiten Stürmer gab, gnadenlos aus. Danach machten wir noch einmal enormen Druck, ohne jedoch wirklich zwingende Torchancen zu haben. Anrath kam allerdings auch zu keiner mehr und am Ende agierte wir voll offensiv, brachten Moise als dritte Spitze und auch Florian G. und Basti agierten offensiver als zuvor, aber der Ausgleich wollte leider nicht fallen. 

Im dritten Spiel ging es gegen ATS Krefeld. Das war nicht die Truppe von ATS, die wir als F1 einmal mit 15:0 geschlagen haben, also deshalb eine unbekannte Truppe. Wir begannen wie folgt:

Maxi - Florian S., Sebastian, Florian G - Wim, Moise

Hier waren wir in den acht Minuten die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach drei gespielten Minuten spiegelte sich das auch auf der Anzeigetafel wider: Über die linke Seite, zunächst über Wim und dann über Moise kam der Ball von ihm in den Rückraum, wo Sebastian weit aufgerückt war und das 1:0 erzielen konnte. 

Zwei Minuten später eigentlich eine Kopie vom ersten Tor: Wieder war es Moise, der für Sebastian auflegte und dieser konnte auf 2:0 erhöhen. Danach passierte in den letzten drei Minuten nichts spannendes mehr, wir gewannen verdient und souverän mit 2:0. 

Im letzten Spiel ging es gegen Bayer Uerdingen, die Truppe, wo wir draußen in der F1 einmal 0:5 unterlagen. 

Wir begannen mit:

Maxi - Florian G., Sebastian, Valmir - Wim, Moise

Bayer war hier die leicht optisch überlegen. Einmal chipte ein Angreifer den Ball über Maxi drüber, aber Sebastian roch den Braten und konnte den Ball noch vor der Linie klären. Kämpferisch hielten wir auch hier gut dagegen, auch der Angriff ackerte konsequent mit nach hinten. 
Leider ließen wir einem Angreifer eine Minute auf deren linken Seite zu viel Platz, der Stürmer konnte in die Mitte legen, wo dann ein Stürmer zum 0:1 abschließen konnte. Schade an für sich. 

Die Gruppenphase beendeten wir dann mit einem Remis, einem Sieg und zwei knappen Niederlagen hinter Anrath und Bayer Uerdingen als Gruppendritter. Sicherlich keine Schande, hinter diesen Teams zu landen. 

Im  Platzierungsspiel um den insgesamt fünften Platz trafen wir auf den Gruppendritten der Gruppe A, dem SV Haesen Hochheide. Noch nie gehört, noch nie gesehen. Sie wurden dritter hinter SuS Krefeld, die wir beim Tag des  Jugendfußballs 1:0 schlagen konnten, und dem SSV Strümp, gegen die wir in der F1 einmal 2:1 gewonnen und einmal 1:2 verloren haben. 

Wir starten mit folgender Sieben:

Maxi - Florian S., Elias, Florian G. - Wim, Valmir

Zu Beginn der Partie noch ausgeglichen, konnten wir uns in der knappen achtminütigen Spielzeit immer mehr Spielanteile erarbeiten und waren zusehens klar überlegen. Pech hatten wir unter anderem durch einen Pfostenschuss von Florian G.
In der letzten Minute, wo man sich schon Gedanken über potentielle Siebenmeterschützen machte, kam Florian G. aus halbrechter/zentraler Position an den Ball, glaube knapp etwas hinter der Mittellinie, ließ mal einen ab und der Ball schlug oben links ein. Man sah schon von der Trainerbank während der Flugkurve:  Der Ball schlägt ein!

So konnten wir am Ende insgesamt den fünften von zehn Plätzen holen, was absolut, auch fürs erste Turnier, in einer sehr starken Gruppe in Ordnung geht. Glückwunsch und weiter so! Nächsten Samstag geht es gegen Union Nettetal zum Nachholspiel der E-Jugendstaffel 4.