Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

9. Spieltag 2016-2017: Heimspiel gegen den VfR Fischeln

Nach der überragenden Vorrunde der Kreishallenmeisterschaften stand eine Woche später das letzte Ligaspiel auf dem Programm. Als Gegner erwarteten wir heute den VfR Fischeln. Mit etwas Schützenhilfe des TSV Meerbusch beim SSV Strümp hätten wir heute noch die Meisterschaft uns erringen können. Vorausgesetzt war natürlich ein heutiger Heimsieg. Das Wetter war für Mitte Dezember optimal, der Rasen natürlich auch jahreszeitbedingt eher grenzwertig. Aber er war bespielbar.

Mit Tyler und Luis fehlten heute zwei Spieler, ansonsten waren alle an Bord. 

Aufgrund des von zwei Spielern mangenden Engagements beim Aufwärmen wurde die Startelf anders als zunächst geplant noch einmal kurzfristig verändert. Hier wurden dann mal einige tatsächlich verhaltensbedingt, bzw. aufgrund der Unzufriedenheit über die geplante Position auf dem Feld noch auf die Bank beordert. Entweder man spielt da, wo man aufgestellt wird, oder halt gar nicht. So einfach ist das. Genauso wie man sich auch konzentriert warm zu machen hat. 

Wir starteten demnach wie folgt:

Wim - Florian G., Elias, Sebastian - Florian S., Finn-Louis, Maxi

Unser heutiger Kapitän Marvin startete heute von der Bank aus (NICHT verhaltensbedingt ).
Maxi wollte auch mal wieder ins Feld, der Wunsch wurde ihm heute gegen durchweg ein Jahr jüngere Fischelner gewährt. 

Gegen Fischeln wollten wir, ähnlich wie auch in Meerbusch, direkt wieder mit dem 3-3-System beginnen, was wir auch bis zum Abpfiff so beibehalten haben. 

Gegen wie erwähnt durchweg Jungs des 2009er Jahrgangs des VfR war von Beginn an deutlich, dass der Sieg nur an den Spielverein gehen kann. 

Finn-Louis, der die letzte Woche wirklich mit viel Fleiß und Engagement sich im Training zeigte, konnte schon in der ersten Spielminute aus dem Getümmel heraus sein erstes Saisontor in der Liga erzielen. Das 2:0 schoss dann der im 3-3-System defensivste Spieler: Innenverteidiger Elias erzielte nach einer Ecke für uns mit links das 2:0. Nach einem Pass von Maxi auf Finn-Louis hätte dieser fast seinen Doppelpack geschnürt, aber der Ball ging knapp rechts am Torpfosten vorbei. Sebastian erhöhte in der siebten Minute per Distanzschuss auf 3:0. Nach einem Tor im Testspiel gegen Teutonia konnte auch Maxi, der wie erwähnt mal wieder im Feld auflief, per schönem Flachschuss auf 4:0 erhöhen und sein zweites Tor in dieser Saison erzielen.
Nach Vorlage von Moise, der nach zehn Minuten wie Marvin, Ali und Valmir in die Partie kamen, erzielte der heutige Skipper Marvin mit einem sauberen überlegten Schuss ins lange Eck. Vor der Halbzeit konnte erneut Basti das Ergebnis auf 6:0 hochschrauben. Nur eine Minute, nachdem er über rechts einen Verteidger mit einem Haken schön in leere laufen ließ und dann mit links knapp am kurzen Eck vorbeischoss. Schöne Aktion!

Tatsächlich hätte auch hier das Ergebnis durchaus schon zur Pause höher ausfallen können. Drückende Überlegenheit wurde doch tatsächlich noch zu selten ausgespielt und der Ball teils noch zu lange gehalten. Nach eben genau dieser Ansage, sprich schneller zu spielen, ging es nach einer Kaffeepause (danke Nicole ) für den Cheftrainer in die zweite Häfte.

Hier starteten wir mit weiterhin Wim im Tor, davor Florian G., Elias und Marvin, offensiv agierten die Sebastian, Maxi und Moise.

Hier konnten wir in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit durch Sebastian, Moise nach Ecke, Maxi nach Ecke, erneut Moise, Sebastian und Florian S. auf 12:0 erhöhen. Dem 12:1 der Fischelner folgte ein Distanzschuss von Florian G., der unglücklich und unhaltbar für den Schlussmann des VfR abgefälscht war und zum 13:1 in die Maschen ging. Einem weiteren Treffer für den VfR folgte auch für Ali, der im Laufe der Partie ins Spiel als "Sturmtank" kam, sein erstes Tor in der Liga, nachdem er schon in Niederkrüchten im Sommerturnier bei gefühlten 40° C mit einem Distanzschuss traf. Am Ende trafen noch jeweils ein Spieler des VfR und einer des Spielvereins (unbekannt), sodass am Ende das Spiel mit 15:3 für den SV St. Tönis endete.

Leider trat die erhoffte Schützenhilfe des TSV Meerbusch nicht ein. Diese unterlagen dem SSV Strümp mit 2:4, sodass wir von neun Ligaspielen acht gewannen, was letztlich zur "Vizemeisterschaft" führte. Der SSV hat all seine neun Spiele gewonnen. Glückwunsch an dieser Stelle an Cheftrainer Thomas und seine Truppe. Ich hoffe wir sehen uns in der Rückrunde wieder, wo die Gruppen erneut und größtenteils auch nach Qualität gemixt werden. Auf diese Gruppe bin ich dann mal richtig gespannt. 

Letztlich haben unsere Jungs in der Liga eine super Runde gespielt. Aus neun Spielen acht Siege ist eine super Leistung, auf die die Jungs stolz sein können.

Nunmehr folgt am 18.12.2016 noch ein Hallenturnier in Mönchengladbachs LaOla-Halle, gefolgt durch die Weihnachtsfeier am 20.12.2016 im Vereinsheim.