Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

3. Spieltag 2016-2017: Heimspiel gegen Anadolu Türkspor Krefeld

Nach der knappen 2:3 Niederlage, aber dem spielerisch starken Spiel vom letzten Wochenende erwartete uns heute zum Heimspiel die Mannschaft von Anadolu Türkspor Krefeld. Aus der Erinnerung her war bekannt, dass wir diese Mannschaft einmal als Bambini 1 mit 5:1 schlagen konnten und auch beim diesjährigen Hallenturnier in Grefrath, was wir ohne Gegentor als Turniersieger beendeten, konnten wir diese Mannschaft mit 3:0 schlagen (danke für die Info Bernhard!). 

Personell konnten wir fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Elias fehlte aufgrund einer Hochzeit.... vermutlich aber nicht seiner eigenen. 

Wir begannen wie folgt:  Maxi - Ali, Finn-Louis - Sebastian - Florian, Wim, Luis

Schon relativ früh war klar erkennbar: Hier gibts für den Gegner nicht mal Blumentöpfe zu gewinnen. 

Schon in der ersten Minute ging ein Abschluss von Florian, der sich den Ball nach Querpass ein ticken zu weit nach außen gelegt hatte, knapp am spitzen Eck vorbei. 
Eine Minute später klingelte es aber bereits zum ersten Mal im Kasten der Krefelder: Nach Flanke von Luis, der heute ein Riesenspiel ablieferte, konnte Sebastian mit links zum 1:0 treffen.  
Danach gings munter weiter: Florians Flanke landete bei Wim. Dieser schoss leider auf den Keeper, den Abpraller versenke Luis aber sodann zum 2:0 in der vierten Spielminute. 
Nach neun Minuten konnte Sebastian auf 3:0 erhöhen. Sodann wurde gewechselt, Valmir, Tyler, Marvin und Moise kamen in die Partie für Ali, Sebastian, Wim und Luis. Wir wechselten, als es eine Ecke für uns gab. Diese brachte Florian, der in der Partie geblieben ist, von rechts rein. Moise konnte den Ball errreichen, sein Ball ging nur an den Pfosten, aber auch hier war der Abpraller dann drin, vollendet durch Valmir, unmittelbar nach dessen Einwechslung. Das nennt man Joker. 
Sodann traf Florian aus spitzem Winkel zum 5:0 und kurz vor der Pause konnte der heutige Kapitän Marvin auf 6:0 erhöhen, was zeitgleich dann auch der Halbzeitstand war.

Sodann wollten wir zur zweiten Halbzeit mal etwas ausprobieren. Und zwar eine Systemumstellung von 2-3-1 auf 3-3 mit zwei wirklich offensiven Außenverteidigern. Dies wurde den Jungs sodann an einer Taktiktafel erklärt:  Die Außenverteidiger sollten wirklich Druck nach vorne machen so wie ein Dani Alves zu seiner Glanzzeit und die Außenstürmer sollten sodann nach innen ziehen. Dies sollte jedoch erst nach dem Blockwechsel Mitte der zweiten Halbzeit stattfinden. Zuerst spielten wir im gewohnten 2-3-1 weiter und zwar mit Sebastian und Ali hinten, Moise im Mittelfeld und Wim, Finn-Louis und Luis im Angriff. 

Im gewohnten System ging es nach der Pause da weiter, wo wir vor ihr aufgehört hatten. Eine Flanke von rechts durch Moise konnte ein Krefelder Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor klären.
Weiter ging das Scheibenschießen im Krefelder Strafraum: Eine Ecke von Moise erreichte den Kopf von Sebastian, der den Ball aber nicht drücken konnte - einen tick zu hoch war er doch. Aber Luis erreichte den Ball am langen Pfosten. Sein Querpass auf Finn-Louis:  Knapp vorbei!

Moise konnte kurz darauf auf 8:0 erhöhen. 
Nach einem Querpass von links auf Luis - er brachte heute wirklich stark die Bälle von Außen ins Zentrum - konnte Wim heute sein erstes Saisontor erzielen. 

Sodann wurde gewechselt und das System wie erwähnt auf 3-3 umgestellt. Die offensiven Außenverteidiger sollten rechts Sebastian und links Luis spielen. Sie sollten wirklich bei Ballbesitz konsequent mit den Weg nach vorne suchen. Tyler spielte den Abwehrchef in der Mitte und vorne in der Mitte agierte Marvin und auf den Flügeln rechts Florian und links Valmir, die bei den offensiven Vorstößen ihrer "Hintermänner" Sebastian, bzw. Luis den Weg ins Zentrum suchen sollten. Somit agiert man trotz drei nominellen Verteidigern natürlich im Endeffekt noch offensiver. Und vorab:  Das funktionierte für das erste Mal wirklich hervorragend gut.

Florian konnte im neuen System eine Minute nach der Umstellung das Ergebnis zweistellig stellen: 10:0. 
Das 11:0 erzielte Sebastian nach einer von Marvin ausgeführten Ecke. 

Die Krefelder hatten nunmehr rein gar nichts mehr dagegen zu setzen. Valmir, Sebastian und zwei Mal Marvin, einmal mit dem linken Fuß und einmal mit rechts nach Vorarbeit von Valmir konnten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 15:0 hochschrauben. 

Und wie erwähnt: Das 3-3 hat super funktioniert für das erste Mal:  Die Außenverteidiger Luis und Basti schoben konsequent nach vorne, die Außenstürmer Florian und Valmir zogen nach innen, wodurch dort natürlich auch durch das Mitwirken von Marvin eine Überzahlsituation entstand. 

Auch wenn der Gegner heute natürlich wieder ziemlich schwach war:  Die Jungs haben es heute bis zum Ende konsequent stark zu Ende gespielt und weiter versucht, miteinander zu spielen. Starker Auftritt Boys!