Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

14. Spieltag 2016-2017: Heimspiel gegen den KFC Uerdingen

Nach dem guten Rückrundenbeginn mit drei Siegen aus drei Spielen erwartete uns heute der KFC Uerdingen. Wieder einmal mussten/durften/konnten wir auf den Kunstrasen von Teutonia ausweichen, was uns und den anderen Mannschaften vom SV zuletzt gut Glück brachte. 

Der KFC Uerdingen, bekannt durch an für sich stets gute Jugendteams, ist uns in der F1 bis dato noch komplett unbekannt geblieben.

Marvin fehlte heute leider und kurzfristig fiel Ali noch erkrankt aus. 

Wir starteten heute wie folgt:

Maxi - Elias, Tyler, Sebastian - Moise, Florian S., Valmir

Und der KFC entpuppte sich als starker Gegner. Gefährlich auch stets durch die langen Abschläge des Keepers und über deren linke Seite. 

Jedoch konnten wir nach sechs Minuten in Front gehen. Nach Zuspiel von der rechten Seite von Moise konnte der heutige Kapitän Florian S., nachdem der Keeper des KFC  den ersten Ball nicht hat festhalten können, den Ball zum 1:0 über die Linie bugsieren. 

Der KFC blieb jedoch mehr als nur ebenbürtig und hatte zahlreiche gute Gelegenheiten. Teilweise auch durch Unordnung und Unkonzentriertheiten in der Abwehr. In der 13. Minute gelang dem KFC der verdiente 1:1 Ausgleich. Zwei Minuten vor der Halbzeit schoss Sebastian noch knapp dem Gehäuse der Uerdinger vorbei. Mit einem Remis ging es dann in die Halbzeit. 

Nach der Pause agierten wir erstmal wie folgt:

Maxi - Florian G., Sebastian, Moise - Valmir, Florian S., Elias

Die Abwehr stand zu Beginn der zweiten Halbzeit besser als zuvor in den ersten 20 Minuten. Dennoch gelang dem KFC vier Minuten nach Wiederanpfiff das 2:1. 

Zwei Minuten später war es erneut Florian S., der den Ausgleich zum 2:2 herstellen konnte. Zur 30. wurde dann wie gewohnt gewechselt. Florian G. blieb in der Abwehr, zusammen mit Tyler und Sebastian, der auf links ging und vorne kamen Finn-Louis, dem sein Wunsch, endlich mal wieder vorne spielen zu dürfen, heute mal entsprochen wurde, zusammen mit Wim und Luis. 

Durch eine Unordnung in der Defensive war unsere linke Abwehrseite einmal komplett verwaist, was der KFC direkt auch gnadenlos zum 2:3 ausnutzen konnte. Ärgerlich und ein Tick weit unnötig. Aber egal, es ging weiter. 5 Minuten vor dem Ende kamen noch einmal Valmir und Moise wurde und Finn-Louis und Luis gingen auf die Außenverteidigerpositionen. Nach gutem Zuspiel von Moise auf Valmir stand dieser in guter Abschlussmöglichkeit vor dem Tor, scheiterte aber leider. Schade, das wäre die dicke Chance auf den Ausgleich gewesen. 

Schon in der Nachspielzeit fingen wir uns dann leider noch das 2:4, was dann letztlich auch der Endstand war.

Teilweise waren wir heute nicht so energisch in den Zweikämpfen und das Stellungsspiel stimmte in der ein oder anderen Szene mal nicht. Aber gut, kommt vor. Ein guter Gegner, wie der KFC Uerdingen heute einer war, ist dann auch in der Lage das auszunutzen. Aber es gibt tatsächlich neben uns auch andere Teams, die noch gut kicken können und heute war der KFC halt einen Ticken besser.

Nachdem der Kunstrasen dem SV zuletzt Glück einbrachte, lief es dort heute für den Spielverein insgesamt doch eher suboptimal. 

Mund abwischen und weiter gehts mit vollem Programm in den nächsten sieben Tagen: Morgen die Winterhallenendrunde, Freitag das Nachholspiel beim Linner SV und nächsten Samstag kommt die laut vielen anderen Trainern stärkste Truppe unserer Staffel, Bayer Uerdingen, zu uns. Man darf gespannt sein.