Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Heimspieletreff SV St. Tönis, 19.03.2016

Pünktlich zum Ferienbeginn stand noch einmal ein Spieletreff auf dem Programm. Diesmal einer auf unserem heimischen Rasen, der rechtzeitig für unseren Treff (sowie die E-, D- und C-Jugend) noch einmal geschnitten und gewalzt wurde.

Leider ist es wie immer in den Ferien, bzw. zum Ferienauftakt:  Es können leider nicht alle. Zudem hat sich am heutigen Morgen Wim noch mit Fieber abgemeldet. Aber nicht nur deshalb haben wir uns rechtzeitig um Leihspieler bemüht:  Aus der F1 verstärkte Max Tivadar unser Team und aus der F3 bekam Valmir eine Chance zu zeigen, was in ihm steckt. So hatten wir immerhin zwei Auswechselspieler an Bord. Eigentlich ideal, so bekam jeder heute ausreichend Spielzeit. 

Auch für den heutigen Spieletreff wollte uns wieder, ich nenne ihn schon "Haus- und Hofschiedsrichter", Moritz Hirt aus der D2 (ver)pfeifen. Unterstützung bekam dieser durch den ebenfalls in der D2 spielenden Niklas Hauke. Und die Jungs haben ihren Job tatsächlich gut gemacht! 

Nun zu den Spielen:


1. Spiel, TSV Kaldenkirchen F3 (19:0)

Im Spiel gegen die F3 des TSV Kalendenkirchen starteten wir mit Maxi K. im Tor, davor verteidigten Basti und Tyler. Max T. spielte im Mittelfeld un die Dreierreihe vorne bildeten Florian, Moise und Valmir.

Und ja, ihr habt in der Überschrift richtig gelesen:  In 20 Minuten Spielzeit schenkten wir den leider komplett überforderten Kaldenkirchenern 19 (!)  Tore ein. Jede Minute fiel quasi ein Treffer. Ich versuchs dennoch kurz zu halten:  Das 1:0 war ein Eigentor nach Ecke von Florian, das 2:0 erzielte Florian dann selbst, das 3:0 schoss Moise im 2. Anlauf, das 4:0 erzielte Valmir nach Vorarbeit von Moise, das 5:0 schlenzte Moise selbst ins lange Eck, das 6:0 Flori nach Valmirs Vorarbeit, das 7:0 erneut Flo nach misslungenem Abstoß des Kaldenkirchener Keepers, das 8:0 erzielte Valmir, das 9:0 Moise, das 10. und 11. Lukas, das 12. Flori, das 13. wieder Lukas, das 14. Valmir mit der Hand (Schiriiiiiiiii!), das 15. Moise, das 16. nach einigen guten Aktionen vorher Max T., das 17. Valmir, das 18. wieder Max T. und das 19. und den Schlusspunkt erzielte erneut Valmir, der heute insgesamt eine sehr gute Vorstellung abgeliefert hat. 

Im Endeffekt ein Spiel komplett ohne jeglichen Wert und jegliche Aussagekraft. Die Jungs freuten sich natürlich über jedes Tor, meinten aber auch tatsächlich nach dem Spiel:  "Das war einfach und langweilig". So bitter das aus Kaldenkirchener Sicht auch ist, aber:  Die Jungs hatten Recht.



2. Spiel:  Union Nettetal F3 (7:2)


Gegen die F3 des SC Union starteten wir mit Basti im Tor, davor verteidigten Elias und Tyler, Max T. spielte wieder im Mittelfeld hinter Flori, Maxi und Lukas.

Nach eigenem Anstoß haben wir direkt den Ball verloren und Nettetal hatte ihre erste gute Aktion, die Basti im Tor aber entschärfen konnte.  Danach hatte Florian eine gute Chance zum netzen, dessen Schuss wurde aber leider auf der Linie von einem Nettetaler entschärft.
Quasi im Gegenzug kassieren wir dann leider das 0:1, welches aber auch nur eine Minute später durch Florians Ausgleichstreffer egalisiert werden konnte. 

Als der Nettetaler Torwart zu einem Abschlag angesetzt hat und dieser nicht seinen eigenen Mann, sondern Moise fand, konnte dieser den misslungenen Abstoß direkt uns Tor setzen und die Führung für uns herausschießen. Danach lief es für uns:  Das 3:1 und 4:1 durch erneut Moise und Florian ließ uns in eine komfortable Situation gehen. Nach dem 4:2 (und das war der 3. Torschuss im Spiel des SC  Union - Basti konnte an keinem Schuss nur ansatzweise etwas ausrichten), keimte auf Seiten der Nettetaler nochmal Hoffnung auf. Diese konnte aber nur eine Minute später wieder zunichte gemacht werden:  Valmir packte mit links den Hammer aus, der Ball glitt über die Finger des Nettetaler Keepers und fand den Weg zum 5:2 ins Netz. Am Ende konnte Moise noch zwei Hütten erzielen, sodass am Ende ein auch in der Höhe verdienter 7:2 Sieg auf dem Papier stand.



3. Spiel:  TSV  Kaldenkirchen 2 (4:1)

Im letzten Spiel des Tages spielte wieder Maxi im Tor, die Zweierreihe bildeten Max T. und Tyler, Basti agierte im Mittelfeld hinter den drei Stürmern Florian, Elias und Valmir.

Das war ein Spiel, was sich lange als ausgeglichen entpuppte. 

In der siebten Minute konnte Valmir, der in der Szene schön nach hinten arbeitete, mit viel Einsatz den Ball hinten links erorbern. Der Ball lief dann weiter über Florian und fand am Ende mit Moise seinen Endabnehmer, der dann das 1:0 erzielte. Ein schöner Spielzug mit schönem energischen Einsatz von Valmir in der Rückwärtsbewegung.

Eine Minute später mussten unsere Jungs aber den Ausgleich schlucken. Auch danach war das Spiel dann ausgeglichen. 

Fünf Minuten vor Schluss konnte sich dann Sebastian stark auf rechts behaupten. Ein Querpass in die Mitte, Lukas war da: 2:1.

Nach einer Ecke von Max T. konnte erneut Lukas mit seiner linken Hufe das 3:1 erzielen. Damit war der Bann dann auch gebrochen. 

Eine Minute vor Schluss konnte Flori mit einem schönen Flachschuss ins linke untere Eck das 4:1 erzielen. Die dazugekommenen und im Anschluss spielenden Jungs der E5, die mit uns Trainern an der Seitenlinie standen, waren stark beeindruckt über das letzte Spiel der Jungs. Hätten sie mal die zwei Spiele davor gesehen. 



Fazit: 

Am Ende waren es dann bis auf Kaldenkirchen 2 doch eher wieder einmal Sparringspartner, auf die unsere Jungs heute getroffen sind. Das muss man natürlich doch in Relationen alles setzen, aber dennoch:  Wieder einmal großes Kino von unseren Jungs. Valmir aus der F3 hat sehr stark gespielt und Max T. ist natürlich auch ein Tier auf dem Platz.

Morgen gehts in dezimierter Anzahl dann zum Hallenturnier nach Mönchengladbach. Da ist auch Valmir wieder mit dabei. Ich bin mal gespannt und freue mich auf bisher komplett unbekannte Teams.