Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Spieletreff bei Rhenania Hinsbeck, 12.12.2015

Der letzte Spieletreff für dieses Jahr verschlug uns an den Ort, wo wir im Sommer unseren Saisonabschluss verbringen werden:  Nach Hinsbeck. Im Schatten der Jugendherberge, die sich unmittelbar neben dem Sportplatz befindet, waren neben dem Gastgeber aus Hinsbeck unsere heutigen Gegner die uns sehr bekannte Truppe von Viktoria Anrath sowie der FC St. Hubert.


Im schönen morgendlichen Nebel wurden zudem heute unsere neuen Trikots eingeweiht. Und ich muss sagen:  Die Kombination aus schwarzen Trikots, gelben Hosen und schwarzen Stutzen: Absolut klasse!  

Aber kommen wir direkt zum Sportlichen:


1. Spiel:  Viktoria Anrath (1:0)

Das erste Spiel bestritten wir direkt gegen das mit Sicherheit stärkste Team des Turniers:  Viktoria Anrath.

Hier starteten wir mit Maxi im Tor hinter der Zweierkette Tyler und Basti. Im Mittelfeld spielte Marvin hinter Florian, Moise und Luis.

Und das Spiel war wie zu erwarten ein intensives Spiel auf Augenhöhe. Unsere Jungs standen hinten diszipliniert. Sebastian, im Prinzip Manndecker von Anraths Nummer 9, und Tyler hatten ihre Gegenspieler weitesgehend im Griff und auch nach vorne hatten wir gute Akzente.

In der 9. Minute gab es einen langen Ball von Florian. Diesen erlief sich Moise, nahm den Ball direkt und der Ball schlug unten links im Gehäuse der Anrather ein. 

Anraths stets gefährliche Offensivaktionen konnten wir größtenteils schon vor deren Abschlüssen beenden, sodass Maxi eigentlich nur bei Ecken mal aktiv werden musste. Einige Ecken hat er gut abwehren können, sodass die hohen Bälle gar nicht erst zum Mann kamen. 

Aber auch wir hatten noch zwei nennenswerte Offensivaktionen:  Der eingewechselte Lukas traf nur den rechten und Moise kurz darauf den linken Torpfosten. 

Am Ende stand jedoch ein verdientes 1:0 für uns auf dem Spielberichtsbogen. Die starken Anrather endlich mal geschlagen. Das wurde aber mal auch Zeit!  



2. Spiel:  FC St. Hubert (0:1)

Gegen durchweg ein Jahr ältere Kicker des FC St. Hubert wollten wir direkt den 2. Sieg nachlegen. Auch hier spielte Maxi im Tor, davor begannen Finn-Louis und Tyler. Basti spielte diesmal vorgezogen im Mittelfeld hinter Wim, Michel und Lukas.

Nachdem das Spiel zu Beginn noch recht ausgeglichen war, u. a. hatte Basti eine gute Chance der Distanzschuss, wurde St. Hubert mit zunehmender Spieldauer deutlich stärker und aktiver und hatten auch die klareren Torchancen.

Nach einer  (oder besser drei überragenden Paraden  in Folge von Maxi), schien er einige Minuten  später doch geschlagen zu sein, aber Finn-Louis konnte den Ball so eben noch auf der Torlinie mit höchstem Einsatz klären. Glück gehabt! 

In der 20. Minute gab es dann noch einmal Freistoß für St. Hubert. Nachdem der erste Ball noch entschärft werden konnte, war Maxi dann aber im zweiten Anlauf machtlos und die rot-weißen vom FC  St. Hubert gingen verdientermaßen mit 1:0 in Front, was dann letztlich auch der verdiente Endstand gewesen ist.



3. Spiel:  Rhenania Hinsbeck (3:2)

Im letzten Spiel wollten wir dann wieder an die Leistung anknüpfen, die wir gegen Anrath gezeigt haben. 

Diesmal spielte Wim im Tor, davor verteidigten Ali und erneut Finn-Louis. Im Mittelfeld spielte wieder Basti und die offensive Dreierreihe bildeten Marvin, Moise und Michel. 

Hier gingen wir schon sehr früh mit 1:0 in Führung. Marvin setzte sich stark über die rechte Seite durch, brachte den Ball nach innen. Die scharfe Hereingabe konnte ein Hinsbecker dann nur noch ins eigene Tor lenken. 

Offensiv waren die Hinsbecker jedoch stets gefährlich, was aber auch daran lag, dass unsere Gegenspieler des Öfteren blank standen und überhaupt nicht gedeckt wurden. 

In der 7. Minute gab es dann einen durch Ali verursachten Handelfmeter, der für Wim unhaltbar zum 1:1 versenkt wurde.

Kurz darauf konnten wir aber wieder mit 2:1 in Front gehen. Eine schöne Kombination über Marvin und Moise fand letztlich mit Sebastian seinen Endabnehmer, der uns dann wieder mit einem Tor in Führung brachte. Ein wirklich schöner Angriff war das!  

Auch das unmittelbar darauffolgende 3:1 war schön herausgespielt:  Michel brachte den Ball von links mit links in die Mitte zu Basti, dieser brachte den Ball hoch auf Marvin, der den Ball nur noch über seinen Spann rollen lassen musste, sodass dieser dann den Weg zum 3:1 ins Tor fand.

Drei Minuten später fiel dann der Anschlusstreffer zum 3:2. Diese Führung konnten wir dann auch mit etwas Glück über die Zeit bringen, sodass am Ende von den Ergebnissen her 2 Siege und eine Niederlage auf dem Papier stand.



Fazit:

Ein richtiges starkes Spiel gegen Anrath haben wir heute hingelegt. Das zweite Spiel gegen auch ein Jahr ältere war dann nicht ganz so pralle, aber weiß Gott kein Beinbruch. Das Gegentor fiel in der Nachspielzeit per Standard, bis dato haben die Jungs gut dagegen gehalten. Das 3. Spiel war auch offensiv ansehnlich, aber müssen wir hinten noch mehr unsere Gegenspieler im Blickfeld haben und auch darauf achten, nicht mit beiden Verteidigern auf den ballführenden Spieler zu gehen, sodass dann zwangsläufig ein Gegner in der Mitte vor dem Tor blank steht. Aber auch das werden wir hinbekommen.