Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Eigenes Hallenturnier des SV St. Tönis am 19.02.2017

Nur einen Tag nach dem 7:4 Sieg gegen den SV Oppum ging es für unsere Jungs direkt weiter. Zurück vom schönen Kunstrasen in die Rosentalhalle. Unser eigenes Hallenturnier stand an. Schon im Vorfeld wurden spezifisch acht Teams ausgesucht, die sowohl für fußballerische Qualität, aber auch für Sympathie und sportliche Fairness stehen. Zu uns in Gruppe A gesellten sich der SC Viktoria Anrath, der SV Vorst und der Verein mit der längsten Anreise, dem TV Voerde. In der Gruppe B ringen TuRa 88 Duisburg, der VfL Willich, der 1. FC Viersen und der OSV Meerbusch ums Weiterkommen in der Gruppe. 

Heute blieben Elias und Ali "at home", ansonsten waren alle an Bord. 

Nach dem Einmarsch aller Mannschafte und der daraufhin folgenden UEFA Champions-League Hymne ging es dann auch schon los.

Das erste Spiel des Turniers wurde vom Gastgeber gegen den späteren Turniersieger aus Anrath bestritten. Wir kennen es aus Erzählungen von den Anrather Trainern und aus dem damaligen Spieletreff in Hinsbeck und auch heute haben wir es wieder gesehen: Zu Beginn eines Turnieres sind die Anrather angreifbar, steigern sich dann aber meist zusehens. Darauf auch im Vorfeld hingewiesen hieß es, anders wie teilweise gestern, schon direkt zum Anpriff hin  Wir spielten hier wie folgt:

Maxi - Florian G., Tyler, Sebastian - Marvin, Luis

Da ein Spiel nur über 10 Minuten ging, sind die Eindrücke über jedes Spiel natürlich gering zu halten. Gefühlt war das aber ein sehr intensives Match, wo es darum ging, die gefährliche Offensive um Stürmer Rocco in den Griff zu kriegen. Dies gelang unserer Dreierkette in den meisten Fällen sehr gut.  Chancen gab es auf beiden Seiten, gefühlt waren wir, so würde ich es jedenfalls sagen, aber optisch einen Ticken überlegen. In der letzten Sekunde wäre fast noch der 1:0 Siegtreffer für uns gefallen, aber der Schlussmann der Anrather konnte den satten Flachschuss gerade noch zur Ecke abwehren. Somit ging das Spiel gegen die vermeintlich stärkste Truppe des Turnieres torlos zuende.

Im 2. Spiel gegen den SV Vorst ging es dann wie folgt weiter:

Maxi - Finn-Louis, Sebastian, Valmir - Florian S., Wim

Auch dieses Spiel war in den 10 Minuten größtenteils ausgeglichen wie auch schon im Spiel gegen Anrath. Am Ende drückten wir etwas mehr auf das 1:0 als der Stadtrivale aus Vorst, speziell  Luis hatte hier ein bis zwei sehr gute Chancen, aber auch hier wollte das Tor für uns nicht mehr fallen. So endete auch das 2. Spiel von uns leider nur mit einem Remis.

Die Konstellation vor dem letzten Gruppenspiel gegen den TV Vorde (ich habe mich sehr gefreut, dass die Truppe um Trainer Nihat diese weitere Anreise auf sich genommen hat - es war schön, dich wiederzusehen mein Freund!) war wie folgt:

1. + 2. Anrath/Vorst mit jeweils 5 Punkten und 4:1 Toren
3. der SV St. Tönis mit 2 Punkten und 0:0 Toren

Somit war klar: Wir mussten hier mit einem Vier-Tore-Sieg aus diesem Spiel gehen. Darauf hingewiesen hieß es direkt Vollgas und volle Pulle nach vorne.

Wir starteten mit:  

Wim - Florian G., Tyler, Sebastian - Florian S., Marvin

Und es sah gut aus:  Das Spiel lief nur auf ein Tor und zwar auf das des Turnvereins aus Voerde. Nach drei gespielten Minuten stand es schon 2:0 für uns. Das sollten wir gebenenfalls tatsächlich noch schaffen. Der Druck lies zwar  nicht nach, die klaren Abschlüsse waren aber nicht da, bzw. gingen zu unpräzise auf den Schlussmann der Voerder oder knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten vor Abpfiff fiel noch das dritte Tor für uns, das entscheidende und erlösende vierte Tor wollte aber leider nicht mehr fallen. Somit sind wir mit zwei Remis, einem Sieg und keiner Niederlage als Tabellendritter leider nicht ins Halbfinale eingezogen, sondern spielen nur um Platz 5. 

In diesem Spiel ging es dann für die Jungs in folgender Formation weiter:

Wim - Finn-Louis, Tyler, Valmir - Maxi, Luis

In diesem Spiel konnten wir nach einem zwei Tore Rückstand durch den eingewechselten Florian S. nur noch den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Somit beendeten wir das Turnier mit einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage auf  Platz sechs von acht. Ein bisschen enttäuschend für die Jungs, gerade dass man nach der Vorrunde ungeschlagen die Segel streichen musste. Aber gut, ohne Tore gewinnt man keine Spiele. Und zwei Remis gegen die Teams, die sich am Ende beide im Finale wiederfanden, sind ja auch nicht so übel, wobei das Ausscheiden schon unnötig war, da man auch in den Spielen unseres Erachtens auch teils überlegen war. Aber gut, so hart kann manchmal der Fußball sein. 

Im Finale setzte sich die Mannschaft von Viktoria Anrath gegen den SV Vorst durch und gewann am Ende unser Turnier. Glückwunsch in Richtung Anrath und danke an alle Teams, Trainer und Eltern für ein sportliches faires und spannendes Turnier!