Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Spieletreff beim SV Vorst, 16.04.2016

Knapp einen Monat nach dem letzten Spieletreff war es endlich wieder soweit. Der erste Spieletreff nach den Osterferien stand an. Nachdem wir bereits zwei Wochen endlich von der ungeliebten Asche wieder auf Naturrasen trainieren konnten, ging es heute auf den Kunstrasen des SV Vorst. Zeitlich mit uns und dem Gastgeber traten noch die F2 des SC Union Nettetal sowie die F2 von TuRa Brüggen an. Bis auf Luis und den kurzfristig erkrankten Ali hatten wir heute alle Mann an Bord. 


1. Spiel:  SC  Union Nettetal (5:2)

Im ersten Spiel des Turniers starteten wir gegen die F2 des SC Union.  Im Tor startete wie zumeist Maxi. Davor verteidigten Elias und Tyler. Basti spielte im Mittelfeld hinter Florian, Marvin und Moise. 

Das Spiel ging gut los *räusper*

Nach eigenem Anstoß haben wir direkt nach dem 2. oder 3. Pass den Ball verloren, Nettetal startete durch und erzielte nach 10 Sekunden das 1:0. Läuft. Rückwärts, aber es läuft. 

Spaß beiseite. Sofort waren die Jungs also gefordert und machten danach auch direkt den promten Ausgleich. Nach einem Einwurf von rechts durch Marvin ging der Ball durch auf Florian, der mit links den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Der heutige Kapitän ging voran. Allerdings ließ Netteal auch den Ausgleich nicht auf sich sitzen und konnte kurz danach die erneute Führung wiederherstellen. Danach waren wir allerdings Herr im Haus. Nach langem Querpass von Basti, der in diesem Spiel eine super Leistung bot, schoss Marvin leider links am Gehäuse vorbei. Kurz danach konnte Basti allerdings selbst die Hütten erzielten. Drei Tore in sechs Minuten, eine davon nach Ecke von Florian ließen uns mit 4:2 in Front gehen. Weitere gute Chancen durch einen Distanzschuss von erneut Basti und auch eine gute Schusschance von Elias, als Moise den Ball gut zurücklegte, blieben leider ungenutzt.
Auch wenn er in diesem Spiel kein Tor machte: Stark geackert über links hat auch Lukas, der sich gut gegen seinen einen Kopf größeren Gegenspieler behaupten konnte. 
Nachdem Maxi einen Kopfball stark an den Pfosten lenkte, konnte dieser einen langen Abschlag übers ganze Feld machen, den Marvin dann zum 5:2 Endstand in den Maschen versenken konnte. 


2. Spiel:  SV Vorst (3:2)

Im 2. Spiel trafen wir auf den SV Vorst. Mit Lenni, dem Sohn vom Vorster Trainer und Vincenzo trafen Wim, Lukas und Finn-Louis auf zwei Weggefährten aus ihrer Gruppe bei der Osterfußballschule.  Leider hat Vincenzo meinen Wunsch auf ein Eigentor nicht erfüllt. Aber nun gut. 

Die Aufstellung:  Maxi - Tyler, Sebastian - Moise - Florian, Marvin, Lukas

Auch hier gings gut los für uns, diesmal im Gegensatz zum ersten Spiel aber ohne Ironie. Eine Bogenlampe von Lukas ging leider über das Tor. Aber in der nächsten Aktion für uns konnte eben Lukas nach einem Schuss von Marvin den Abpraller im Tor der Vorster unterbringen. Vorst machte aber weiter Dampf, wie auch im gesamten Spiel. Ein Spiel komplett auf Augenhöhe war das. Vincenzo traf eine Minute nach unserem Führungstreffer zum Glück nur die Latte. 
Nach einer von uns flach ausgeführten Ecke traf Sebastian per Distanzschuss zum 2:0.  Nachdem Florian auf 3:0 erhöhen konnte, schien das Spiel gelaufen. Aber Vorst steckte keineswegs auf, im Gegenteil. Der Druck der Hellblauen wurde größer und größer. Dem 3:1 zwei Minuten nach Florians Tor folgte Vincenzos 3:2. Eine Bogenlampe durch Wim ging kurz darauf leider auch über das Tor. 
In der letzten Minute trug der Fußballgott schwarz-gelb. Nach einem Abschluss der Vorster war Maxi geschlagen, aber Marvin klärte auf der Linie und verhinderte so den Ausgleichstreffer. Nach dieser Szene war auch Feierabend. Stark gekämpft gegen eine starke Vorster Mannschaft. 



3. Spiel:  TuRa Brüggen (12:0)

Im letzten Spiel des Turniers konnte Maxi mal sein Tor verlassen. Hier wollte Marvin mal unbedingt ins Tor. Vorab: Er hatte nichts zu tun. 

Davor verteidigten Elias mit Michel, Basti spielte wieder im Mittelfeld und im Sturm starteten Maxi rechts, Finn-Louis in der Mitte und Wim links. 
Dieses Spiel sollte ähnlich einseitig wie das Spiel beim letzten Spieletreff gegen Kaldenkirchen laufen: Nämlich nur auf ein Tor. Nachdem Basti in der 1. Minute nur den Pfosten traf, konnte er eine Minute später den Führungstreffer erzielen.  Wim schuss kurz darauf aus aussichtsreicher Position leider knapp über das Tor. Genauso wie Michel nach einer Ecke von Sebastian. Dieser konnte dann mit seinem 2. Tor in der 11. Minute den Bann endgültig brechen. Kurz darauf traf der vorne im Sturm eingewechselte Tyler das 3:0 erzielen. Nach einem Lattenschuss von Wim landete der Ball auf dem Fuß von Moise:  4:0. 
Ich gehe es bis zum Ende durch: 5:0 Maxi, 6:0 Florian, 7:0 Moise, 8:0 Lukas, 9:0 Michel, das 10. und 11. Tor schoss jeweils Finn-Louis und das 12:0 und damit den Schlusspunkt setzte erneut Tyler. 

Wo ich noch auf dem Platz zu einigen gesagt habe: Das Spiel endete 11:0, merkt man halt zuhause beim ruhigen Durchlesen:  Oh, doch ein Tor mehr als zuerst gedacht. Kommt vor. 



Fazit:


Ein leichtes Kaliber hatten wir mit Brüggen halt dabei. Dort konnten wir dann aber auch mal etwas experimentieren. So spielten zeitweise auch Florian und Lukas Verteidiger und Tyler und Finn-Louis vorne. Die anderen zwei Gegner waren in etwa gleichwertig und auch hier haben alle 11 Jungs eine tadellose Leistung geboten. Stark Jungs, wie eigentlich (fast ) immer!