Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Spieletreff bei der SG Krüchten, 28.11.2015

An einem schönen sonnigen, aber durchaus kalten Novembertag verschlug es uns erneut über die A 52 nach Niederkrüchten gegen mit Krüchten und Hinsbeck zwei bekannte und mit der Grefrather JSG einen neuen, bis dato unbekannten Gegner.  Die  Anstoßzeit von 13:00 Uhr war für einen F-Jugendtreff doch eher gewöhnungsbedürftig, aber bis auf Maxi und Ali hatten wir alle Jungens an Bord. 



1. Spiel:  JSG  Grefrath

Das erste Spiel bestritten wir direkt gegen wie erwähnt das bis dato unbekannte  Team aus Grefrath.

Hier starteten wir mit Wim im Tor hinter Finn-Louis und Tyler. Davor agierte Sebastian und vorne sollten Michel, Moise und Lukas für die nötigen Tore sorgen. 

In diesem Spiel sollte speziell Lukas für viele Aktionen sorgen. In der vierten Minute setzte er einen Kopfball leider nur an die Unterkante der Latte. Bis auf ein Verständigungsproblem zwischen Torwart und Abwehr, dessen Folgeaktion Wim aber stark entschräfen könnte, hatten wir das Spiel absolut im Griff. Nach einer guten Ecke von rechts konnte Lukas den Ball im Strafraum annehmen, sich um die eigene Achse drehen und mit links den Ball im Gehäuse der JSG  unterbringen.  Zwei Minuten später konnte erneut Lukas auf 2:0 erhöhen. 

Nachdem Grefrath kurzfristig auf 2:1 verkürzen konnte, hat Sebastian nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer mit einem satten Schuss ins rechte Eck den alten Abstand (und gleichzeitig auch den Endstand) wieder herstellen können. 



2. Spiel:  Rhenania Hinsbeck

Das zweite Spiel wurde sodann gegen die Hinsbecker bestritten, gegen die wir als Bambini 1 schon einmal gespielt und verloren hatten. Jetzt wollten wir es besser machen. 

Hier begann Michel im Tor, davor spielten Elias und Tyler. Im Mittelfeld spielte erneut Sebastian hinter Florian, Luis und Lukas. 

Auch hier starteten wir gut und druckvoll in die Partie. Ein Schluss von Florian in der 4. Minute konnte der  Hinsbecker Keeper zur Ecke abwehren. Zwei Minuten später konnte unsere künftige Nummer 9, Lukas, nach einer Flanke von Sebastian seiner Rückennummer gerecht werden und zur 1:0-Führung treffen. Auch unser 2:0 sollte nach einer Flanke fallen. Hier konnte Marvin den Ball von Außen in die Mitte befördern und Moise konnte hier die Zwei-Tore-Führung herstellen.  Zwei Minuten später konnte Hinsbeck verkürzen und weiter Druck machen.

Nach einer Hinsbecker Ecke konnten wir dann kontern:  Der Ball wurde nach halbrechts geklärt und hier konnte Marvin gegen weit aufgerückte Hinsbecker zum 3:1 vollstrecken.  Ein weiterer Gegentreffer zum 3:2 in der Nachspielzeit war da nur noch Ergebniskosmetik.



3. Spiel:  SG  Krüchten 

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber. Hier begann erneut Wim im Tor, verteidigen sollten Elias und Louis. Im Mittelfeld spielte Marvin hinter Florian, Moise und Michel. 

In dieses Spiel starteten wir leider im Gegensatz zu den anderen Spielen ausgesprochen schwach. Nach 3 Minuten stand es bereits schon 0:2. Wobei die Krüchtener auch einen sehr starken und reifen Auftritt hinlegten. Leider musste Elias in diesem Spiel schon früh angeschlagen raus, konnte aber am Ende der Partie dennoch wieder eingreifen. Ebenso hat es Florian nach einer saustarken Rettungsaktion gegen einen angreifenden Krüchtener erwischt. Aber auch er konnte weiterspielen. 

Nach zehn Minuten fiel dann leider doch das 0:3. Dennoch entwickelte sich danach ein guter Auftritt von uns, wo dann teilweise leider doch kopflos, überhastet aus unmöglichen Positionen unnötigerweise blind geschossen wurde, aber andererseits teilweise und auch einfach das Glück fehlte, z. B. beim Schuss von Sebastian an die Latte. In der 19. Minute fiel gar das 0:4, aber noch in derselben Minute konnte Luis doch noch den Ehrentreffer für uns erzielen. 



Fazit: 

Zwei sehr gute und ein ergebnistechnisch sehr schwaches, spielerisch aber dennoch gutes Spiel.


Dies war aller Voraussicht nach der letzten Auftritt in unseren gelben Trikots. Da höchstwahrscheinlich nächste oder allerspätestens übernächste Woche die neuen Hosen und Stutzen eintreffen werden, werden wir beim nächsten Spieletreff mutmaßlich in der neuen Kluft auflaufen.