Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

18. Spieltag 2016-2017: Auswärtsspiel beim VfR Fischeln

Ende April war es schon so weit: Das letzte "offizielle" Ligaspiel stand für unsere Truppe an. Es ging an die Kölner (! ) Straße zum VfR Fischeln. Nachdem wir deren F2 am letzten Spieltag der Hinrunde bereits mit 15:3 geschlagen haben und auch die F3 beim Hallenturnier in Kempen in einem brisanten Spiel mit 1:0 ausschalten konnten, wollten wir auch gegen deren F1 bestehen. 

Mit Wim fehlte im Vorfeld nur ein Spieler, ein zweiter gestelllte sich zumindest für Halbzeit 1 dazu: Nachdem Maxi nicht zur Kölner, sondern zur Kurkölner Straße (Spielstätte des Linner SV) fuhr, mussten wir zur 1. Halbzeit im Tor umstellen. Hier hütete Valmir die Kiste. Im Ganzen starteten wir wie folgt:

Valmir - Elias, Ali, Sebastian - Moise, Marvin, Luis

Auf der Bank nahmen dann erstmal Florian G., Florian S., Tyler und Finn-Louis platz. 

Das Spiel gestaltete sich größtenteils ausgeglichen mit einem leichten optischen Übergewicht für den Spielverein. Dieses wurde dann erstmal in der vierten Minute in Zahlen deutlich: Nach schöner Kombination zwischen dem heutigen Kapitän Moise und Marvin schloss letzterer ab und brachte die schwarzgelben Farben früh in Führung. Gefährlich wurde es vor unserem Gehäuse eher selten. Die Abwehr um Elias, Ali und Sebastian stand felsenfest und Valmir erlebte einen ruhigen Spielbeginn. 

Als Elias in der 10. Minute einmal auf dem Rasen verletzt sitzen blieb, war dies die Gelegenheit zum obligatorischem Blockwechsel. Florian G., Tyler und Finn-Louis kamen in die Abwehr, Florian S. in den Angriff. Moise und Marvin blieben erstmal auf dem Feld. Kurz darauf fiel dann leider der mehr als glückliche Ausgleich für den VfR: Ein langer Ball aus der eigenen Häfte, der nach vorne gebolzt wurde, landete über Valmir zum 1:1 in unseren Maschen. Unglücklich und spielerisch eigentlich nicht verdient, aber so schnell steht es Remis. 

Damit ging es dann auch in die Halbzeit. Zwei gute Chancen durch einen Kopfball von Florian S. durch eine Ecke, die aber einen Ticken zu hoch kam, sodass dieser den Ball nicht mehr drücken konnte und auch durch den erneut eingewechselten Sebastian, der vorne rechts für Moise nochmal in die Partie kam, blieben leider ungenutzt. 

Nach der Pause ging dann Maxi ins Tor. Wir agierten zu Beginn der zweiten Halbzeit wie folgt:

Maxi - Elias, Ali, Sebastian - Florian G., Finn-Louis, Luis

Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte der nunmehr vorne rechts agierende Florian G. uns mit einem schönen Schuss ins kurze Kreuzeck erneut in Front bringen. 

Kurz nachdem "Wühlmaus" Finn-Louis nur den rechten Pfosten traf, konnte erneut Florian G. mit einem satten Flachschuss von der rechten Seite ins lange Eck auf 3:1 für uns erhöhen. Dieser wurde dann drei Minuten später wieder nach hinten rechts gezogen, als Tyler und Moise neben ihm in die Abwehr kamen und vorne nunmehr Florian S., Marvin und Valmir agierten. Vier Minuten später tankte sich Marvin stark auf rechts durch und brachte den Ball von der Grundlinie hoch nach innen, wo Valmir am langen Pfosten nur noch einköpfen brauchte und uns mit 4:1 komfortabel in Führung brachte. 

Nach einem Foul von uns, als Elias einen Ticken zu spät kam, konnte der daraus resultierende Freistoß unhaltbar für Maxi zum 4:2 verwandelt werden. Dies war dann auch der verdiente Endstand. 

Am Ende haben die Jungs gegen einen guten Gegner ein sehr guten Auftritt hingelegt. Speziell Florian G. der vorne wie hinten heute bravourös agiert hat und auch im Verlauf der 2. Halbzeit völlig platt augewechselt werden musste, hatte heute einen Sahnetag. Aber Fußball ist ein Mannschaftssport und jeder, von Keeper über eine sattelfeste Abwehr bis zum Angriff waren die Jungs heute von der ersten Minute hellwach und fokussiert. 

Am Ende haben wir von 18 Meisterschaftsspielen 15 gewonnen, was speziell in der Rückrundengruppe eine sensationelle Leistung ist. Einzig gegen Bayer Uerdingen waren wir komplett unterlegen und die anderen Niederlagen in der Hinrunde beim SSV Strümp und in der Rückrunde gegen den KFC Uerdingen waren knapp bis nicht nötig. Von daher kann man vor der Truppe nur den Hut ziehen!

Die Ligasaison ist zwar jetzt zu Ende, aber einige Highlights folgen noch: Nächsten Samstag ein Testspiel gegen Viktoria Anrath, gefolgt vom internationen U9 Cup in Kempen, wo wir u. a. auf den PSV Eindhoven, die Stuttgarter Kickers und Slovan Liberec treffen, was sicherlich ein Erlebnis für alle Beteiligten wird. Man darf gespannt sein.