Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

E1-Winterhallenrunde am 03.12.2017

Mit heutigem Datum begannen im Kreis 6 die Winterhallenrunden, bzw. Kreishallenmeisterschaften. Ausrichter der Vorrunden, bis auf die C-Jugend, sind wir, der SV St. Tönis. 

Da Jens gemeinsam mit seinem Bambini Co-Trainer und unserem ehemaligen Haus- und Hofschiedsrichter Moritz Hirt gemeinsam mit unserem Turnierkoordinator Hans-Heinz Horster diese Turniere managen und durchführen, wurde mitgeteilt, dass bei der heutigen E1-Kreishallenmeisterschaftsgruppe B eine Mannschaft im Vorfeld abgesagt hat und wir die Möglichkeit hätten, dort als "Lückenfüller" ohne Wertung mitzuspielen. 

Eine im Prinzip gute Sache, da man auch selbst, wenn auch erst im Februar, seine Vorrunde bestreitet und selbst diesen Winter über keine Trainingshallenzeit verfügt.

So wurde innerhalb von knapp einer halben Stunde in der WhatsApp Gruppe eine Mannschaft gefunden, die am heutigen Tag dieses Turnier, was im Vorfeld schon klar als Training deklariert wurde, bestreiten möchte. 

Wir waren heute mit Maxi, Finn-Louis, Valmir, beiden Florians, Luis, Sebastian und Julian, der nunmehr auch, nachdem sich die E3 leider doch aufgrund Trainermangels auflösen musste, bei uns am Trainingsbetrieb teilnimmt und definitiv auch ein Guter ist. 

Die Gruppe hatte es heute jedoch mal so richitg in sich: Neben Nierst/Gellep waren der aktuell Tabellenvierte der Staffel 1, der VfL Tönisberg E1 und die E1 von Bayer Uerdingen vertreten. Zu denen muss man nur sagen: Tabellenführer in Staffel 1, also die Staffel mit den besten 2007ern,  acht Spiele, acht Siege, 125:5 Tore, größtenteils zweistellige Ergebnisse gegen jeden Gegner, so auch gegen unsere E1 am gestrigen Tage (16:1).

Dementsprechend wurden die Jungs auch im Vorfeld darauf hingewiesen, dass die Ergebnisse heute vielleicht mal nicht so positiv ausfallen, was aber im Endeffekt egal ist, spielen wir ohnehin ohne Wertung heute mit. 

Leider ist, wie auch schon in der Vormittagsrunde, eine Mannschaft nicht erschienen - diesmal in Form von Viktoria Krefeld, weswegen es leider nur drei Spiele zu je 12 Minuten gab. Echt schade, aber macht man nichts dran. 

Das erste Spiel war direkt gegen Bayer Uerdingen. 

Versucht dagegen zu halte wurde wie folgt:

Maxi - Florian G., Tyler, Luis - Sebastian, Julian

Und erwartungsgemäß ging gegen Bayers E1 nichts. Mit 9:0 schossen, bzw. kombinierten sie uns aus der Halle. Eine überragende Leistung, die in dem Kreis sicher ihresgleichen sucht. Hier gibts wenig zu schreiben. Bayer ließ den Ball überragend laufen und zeigten hier noch einmal klar, dass sie ihre Gegner nicht hier im Kreis haben, sondern in größeren Turnieren gegen Borussia, Dortmund, Fortuna oder Köln. Hier im Kreis sind sie in ihrem Jahrgang definitiv konkurrenzlos. 
Dennoch darf man ihr super Verhalten nach dem Spiel nochmal erwähnen, dass wirklich alle Spieler von Bayer mit allen Spielern und auch Trainern von uns abgeklatscht haben und auch bei so klaren Verhältnissen nie den Respekt verloren haben. 

Spiel Nummer zwei bestritten wir dann gegen den Vierten der Staffel 1, eben hinter Bayer, dem SC Schiefbahn und dem KFC Uerdingen, nämlich dem VfL Tönisberg. 

Wir begannen hier mit:  

Maxi - Sebastian, Tyler, Luis - Florian G., Finn-Louis

Hier hielte wir zunächst kämpferisch gut dagegen, mussten leider aufgrund eines Abwehrfehlers dann doch das 0:1 schlucken. Nach einer halbhohen Ecke, wo ein Angreifer der Tönisberger dann nur noch seinen Außenspann hin halten musste, erzielten diese das 0:2. Das Spiel war nicht so klar wie Spiel Nr. 1 gegen Bayer, jedoch war hier klar erkennbar, dass die Lücke zwischen Abwehr und Angriff zu groß war, die Stürmer sich zu weit nach vorn orientiert hatten und somit durch die Abwehrspieler nicht immer anspielwar waren. Dies wurde dann im Anschluss an diese Partie nochmals angesprochen mit den Jungs.

Hier darf man an der Stelle übrigens mal den ersten Platzverweis überhaupt für einen unserer Jungs in ihrer Karriere erwähnen: Luis, der vorher einige gute Tacklings hatte, kam in einer Szene dann doch klar zu spät und senste einen Tönisberger aber mal herbe um. Nicht mit Absicht, er kam halt einfach zu spät. Das gab dann, bei noch 1:30-minütiger Spielzeit, eine Zweiminutenstrafe.... kann man geben.  Am Ende mit Humor genommen. Wie wurde am Ende noch zu Luis gesagt:  Fehlt nur doch die Vidal-Frisur, dann wärs eine Eins-zu-Eins-Kopie. 

Im dritten Spiel ging es dann gegen Nierst/Gellep.

Hier begann man mit:

Maxi - Florian S., Sebastian, Florian G. - Julian, Valmir

Das Spiel gestaltete sich bei wie in allen Partien zwölfminütiger Spielzeit zu Beginn an als ausgeglichen mit leichtem optischen Übergewicht für uns. Durch die Angreifer Julian und Valmir wurde früh Druck gemacht, diese waren dann auch bei eigenem Ballbesitz eher anspielbar als noch in den Partien zuvor. Auch die Abwehr stand zu Beginn gut. So kamen wir auch zu einigen guten Chancen, von denen Valmir eine nutzen konnte, den Keeper tunnelte und nach knapp geschätzen vier oder fünf Minuten das 1:0 für uns erzielen konnte. Ein bis zwei weitere Chancen von uns waren noch da, bleiben leider jedoch ungenutzt. Am Ende wurde Gellep stärker und es wurde für uns eine Abwehrschlacht, die wir aber für uns entscheiden konnte, auch durch einen gut aufgelegten Maxi, der heute auch viele gute Schüsse nicht nur abwehren, sondern auch gut und sicher festhalten konnte. Den Rest hat die Abwehr mit beherztem Einsatz bereinigt. Hier gewann man am Ende auch durch ein couragiertes Auftreten nicht unverdient mit 1:0.