Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

4. Spieltag 2017-2018: Heimspiel gegen JSG Niederkrüchten

Zum ersten Mal seitdem Jens Trainer ist, verpasst er ein Spiel seiner Mannschaft. Urlaubsbedingt hatte er keine Chance, beim Spiel zugegen zu sein und muss sich deshalb mit einem Liveticker und Berichten anderer verlassen. Nicht einfach für ihn. Aber dennoch gibt es zum hiesigen Spiel einen Spielbericht, basierend auf den Notizen und Kommentaren von Thomas, dem Vater von Sebastian. So bleibt der Spielberichtsreiter seit der F-Jugend vollständig, vielen Dank dafür.

Gegner heute war die E3 von der JSG Niederkrüchten. Gegen diese Mannschaft haben wir im letzten Turnier vor den Sommerferien in Niederkrüchten gespielt. Es war die alte F1 von Schwarz-Weiß Elmpt, die mit der SG Krüchten nunmehr eine Spielgemeinschaft bilden. Diese haben wir in 15 Minuten damals schon mit 7:1 geschlagen, deshalb war schon im Vorfeld klar, was uns heute vermutlich erwartete. Und vorab: Es wurde das erwartete glasklare Ergebnis.

Heute halfen Maxi, Florian G. und Moise in der E3 aus. Nicht nur, aber auch mit ein Grund, warum auch diese ihr Spiel gegen Meerbusch klar gewannen. Luis war ganz in der Nähe vom abwesenden Trainer, nämlich in München, o'zapft is. 

Wir begannen unser Spiel wie folgt:

Wim - Sebastian, Tyler, Elias B. - Florian S., Marvin, Valmir

Die erste Aktion hatte die JSG per Ecke, diese wurde jedoch abgeblockt. Danach schepperte es schon im Kasten der Gäste:  Basti schickte Marvin, der traf von halblinks mit links zum 1:0. Zwei Minuten später, in Minute 5, erhöhte Valmir auf 2:0, als dieser nach schöner Seitenverlagerung den Ball oben links ins Netz setzte. Nur eine Minute später erhöhte erneut Valmir nach Zuspiel von Florian auf 3:0. Valmir war es, der die Vorlage zum 4:0 gab, der Endabnehmer war jedoch ein Krüchtener, folglich ein Eigentor. Chancen aufs nächste Tor waren durch Finn-Louis und Ali gegeben, dessen Schüsse wurden jedoch durch den Keeper pariert oder zur Ecke durch einen Feldspieler abgewehrt. Das 5:0 fiel nach schöner Kombination über Sebastian, Ali, wieder Sebastian und am Ende war es Florian S., der den Ball im Tor unterbrachte. One Touch Football, ein Ballkontakt jeweils. Großes Kino!
Das nächste Tor erzielte wieder Florian, als ein Abstoß der Krüchtener zu kurz in seine Füße gespielt wurde. Das 7:0 fiel noch zwei Minuten vor der Pause, als der Krüchtener Schlussmann Marvins Schuss abklatschen ließ und Basti abstauben konnte und den Ball unter die Latte setzte. Obwohl nur noch zwei Minuten zu spielen waren, fielen noch weitere drei Tore vor der Halbzeit. Marvin traf nach Bastis Zuspiel, Finn-Louis markierte sein zweites Saisontor per Brust (!) und mit dem Pausenpfiff setzte Basti den Ball von links ins lange Eck.

Halbzeitfazit von Thomas:  Gegner ohne Chance, wir deutlich überlegen, könnte auch höher stehen. Schönes Kombiantionsspiel. Liest man am Tegernsee sehr sehr gerne. 

Direkt nach der Pause fiel per Konter das 10:1. Wim konnte den ersten Ball gut halten, aber der Nachschuss der Gäste ging dann rein.
im direkten Gegenzug zwang Marvin den Gästekeeper zu einer Glanzparade. Auch Niederkrüchten kam vor unser Tor und erarbeitete sich Standards in Form von Ecken. Nunmehr ein verteiltes Spiel in der Phase nach dem Wiederanpfiff.

Zehn Minuten nach der Pause war es dann soweit, dass der Ball wieder im Gehäuse der Gäste zappeln konnte:  Bastis Kopfball nach einer Ecke wurde geblockt, dessen Nachschuss aber schlug zum 11:1 im Tor ein.

Ab da wars dann wieder das gewohnte Bild: Tore en masse für den Spielverein: Forian S. traf nach Lattenschuss von Basti zum 12:1, nachdem er noch drei Leute ausspielen konnte.

Ali erhöhte dann aus zehn Metern auf 13:1 und erzeilte Saisontor Nummer eins. Nach Doppelpass mit Sebastian erhöhte Marvin auf 14:1.

Nummer 15 erzielte nach Einwurf von Marvin und Verlängerung durch Sebastian erneut Ali.

Seinen ersten Treffer im schwarz-gelben Dress und den Schlusspunkt erzielte Elias I. nach Schuss aus dem Rückraum nach einer Ecke, die Marvin ausführte. Das letzte Tor fiel fünf Minuten vor Schluss, danach passierte nichts mehr und der Spielverein ging als klarer Sieger vom Feld. In der Tabelle bedeutet das aktuell Rang 4.

Starke Leistung Jungs,  nächsten Freitag geht es direkt weiter mit dem Auswärtsspiel bei Rhenania Hinsbeck. Da ist Jens wieder an Bord. Bleibt zu hoffen, dass sie auch mit Chefcoach weiter so aufspielen, wie es sich heute zumindest liest.