Spielverein St. Tönis
Jahrgang 2008

Testspiel beim SV Vorst, 30.11.2017

Da sowohl am 25.11. und auch am 02.12.2017, unter anderem aufgrund des Rückzugs von Lobberich-Dyck aus unserer Staffel, erneut kein Spiel stattfindet, wurde auch diese freie Zeit mit einem Testspiel überbrückt. 

Da wir neuerdings Mittwochs immer in Vorst trainieren und auch einige deren Jungs und Mädels uns aus der Osterfußballschule bekannt sind, war es nahelegend, unter der Woche eben in Vorst ein Freundschaftsspiel zu bestreiten. Schon länger angedacht, heute endlich mal durchgeführt. Leider fehlte Heimtrainer Andreas Lücke, aber die bekannten Jungs und Mädels von Vorst Lenny, Vincenzo, Jonathan und Lina waren dafür alle zugegen. 

Auf unserer Seite fehlten Ali, Luis, Elias B. und Wim, sodass wir, wie auch in den Meisterschaftsspielen, über drei Auswechselspieler verfügten. 

Dafür neu dabei war Mats Klauth, der Jens während der Zeit seiner Abordnung an das Verwaltungsgericht in Düsseldorf vertritt. Danke dafür Mats!

Wir begannen in folgender Formation:

Maxi - Sebastian, Tyler, Elias I. - Marvin, Moise, Valmir

Und man merkte, dass Vorst auf heimischen Kunstrasen zuhause ist. Bei feuchtem nassen Wetter fanden wir leider doch häufiger nicht die richtige Dosierung, mit welcher Härte ein Pass gespielt werden muss. So waren doch viele Bälle zu steil und zu unpräzise. Vorst war spielerisch überlegen und Maxi musste schon zu Beginn des Spiels einige gute Aktionen von Vorst zunichte machen. Dies hat er wie gewohnt klasse gemacht, aber auch wir hatten dann unsere, ich nenne sie mal Halbchancen. Zweimal war es Sebastian, nach Zuspielen von Moise, bzw. Marvin, aber auch der Keeper der Gastgeber war gut aufgelegt und zwigend waren die Chancen zudem allerdings auch nicht. 

Leider mussten wir im Verlauf der ersten Hälfte früh zweimal verletzungsbedingt wechseln, so knickte Elias einmal unglücklich um. Finn-Louis ersetze ihn hinten links. Kaum drin, musste er schon mal beherzt eingreifen und hat einen Konter der Vorster super unterbunden, wobei er sich im Anschluss ebenso direkt verletzte und auch für Florian S. weichen musste.

Des Weiteren fehlte öfter auch defensiv die Ordnung. So kam ein langer Einwurf über unsere linke Abwehrseite, unser Linksverteidger stand vor und nicht hinter dem Mann, der Einwurf ging oben drüber auf unser Osterfußballschulenkind Lenny, dieser legte clever quer in die Mitte, wo der Angreifer der  Vorster nur noch einschieben musste und den Gastgeber so in der 14. Minute mit 1:0 in Führung brachte. 

Zwei Minuten später fiel dann der Ausgleich, als Florian S. früh nach Abstoß des Keepers der Vorster Druck auf den Ballannehmenden ausübte, den Ball eroberte und zum Ausgleich einschieben konnte. 

Vorst, sets gefährlich über die Beiden Außenspieler Lina und auch Lenny, der fünf Minuten vor der Pause die in roten Trainingsjacken agierenden Vorster erneut, im Eins-gegen-Eins-Duell mit Moise, in Führung brachte und Maxi aus knappen drei, vier Metern keine Chance mehr lassen konnte. 

So ging es dann in die Halbzeit.

Da es nur ein Testspiel war, war die Zeit mal da zum... ja, testen. 

So hütete Valmir in der zweiten Halbzeit die Kiste und Maxi wurde nach längerer Zeit mal wieder im Feld gebracht. Zunächst als Rechtsverteidiger und im Verlaufe der zweiten Halbzeit dann als Angreifer. Zunächst jedoch nahm er erstmal auf der Bank platz und wir begannen Halbzeit zwei wie folgt:

Valmir - Florian G., Marvin, Sebastian - Florian S., Finn-Louis, Moise

In der zweiten Halbzeit waren wir dann spielerisch besser als in Halbzeit eins, aber auch mit teils dummen Fehlern, fiel nach eigenem Einwurf das 3:1 für den SV Vorst, als der Ball nach hinten in die Mitte geworfen wurde, der Ball durch einen Vorster erobert wurde und dieser dann frei vor Valmir diesem keine Chance ließ.

Aber auch wir hatten Glück mit einem Einwurf. Nach Einwurf von Florian G. gelang der Ball von rechts auf die linke Seite, wo Moise dann mit links auf 2:3 verkürzen konnte. 

Hielt leider nicht allzu lange, Vorst konnte im Anschluss die alte Zwei-Tore-Führung wiederherstellen. 

Dann schienen wir aber dann doch aufgewacht zu sein und wir hatten einen kurzzeitigen richtigen Lauf, wo Finn-Louis einen Doppelpack schnüren konnte, zweimal auch nach guter Vorarbeit von rechts durch Florian S.
Ein gutes Spiel war es von Finn-Louis heute, der eben vorne zweimal knipsen konnte, einige gute Bälle versuchte zu spielen und auch defensiv einige Bälle erobern konnte.

So stand es dann 4:4 und nach gutem Pass von Moise konnten wir dann erstmalig in Führung gehen. Vollstrecker war der im Verlaufe der zweiten Halbzeit eingewechselte Maxi, der aus kurzer Distanz dann nur noch den Ball über die Linie drücken musste. 

Aber wieder mal pennten wir komplett bei einem Einwurf. Fast alle tummelten sich auf der rechten Seite, das Zentrum war verwaist und Vorst nutzte diesen kollektiven Tiefschlaf zum Ausgleich. 

Eine Minute vor Feierabend dann fiel der glückliche, aber nicht unverdiente Führungstreffer für Vorst. Einen Schuss der Vorster fälschte Moise so unglücklich ab, sodass dieser als Bogenlampe im langen Eck unhaltbar einschlug. Panisch, da nur noch eine Minute zu spielen, warfen die Jungs dann nochmal alles nach vorne, kassierten aber im unmittelbaren Konter dann noch das 5:7, wonach dann auch der Schlusspfiff ertönte. 


Glückwunsch an den Gastgeber, die heute einfach cleverer und konzentrierter agierten als wir es heute getan haben. Seis drum.
Im Anschluss der Partie kündigten einige Vorster Jungs (Vincenzo, Jonathan) ihre erneute Teilnahme in der kommenden Osterfußballschule an. Freut mich sehr!
Sonntag gehts weiter beim E1-Hallenturnier, wo u. a. mit der E1 von Bayer Uerdingen (erster in Staffel 1, 108:4 Tore) ein knallharter Brocken auf uns wartet. Da spielen wir allerdings ohne Wertung, von daher ist dies als guter Test für unsere Kreishallenmeisterschaft im Februar 2018 zu werten.